HomeWetten Dass ...Wetten Dass Hannover

Wetten Dass in Hannover 2000

Im Jahr 2000 waren wir zum zweiten mal bei Wetten Dass.. dabei. Nachdem wir bei der erste Wette das Reck als Turngerät verwendet haben, haben wir uns dieses mal eine Wette mit dem Barren einfallen lassen.

Wettenbeschreibung ZDF:

Name: Rudi Hochenauer mit seinen "Crazy Turnados", der Kunstturngruppe des TSV Wiggensbach/Kempten (elf Leute)

Alter: zwischen 18 und 35 Jahren
Beruf: bunt gemischt, vom Lehrling bis zum Firmeninhaber

Vorgeschichte: Die Truppe aus Wiggensbach ist schon zum zweiten Mal mit einer Wette bei Thomas Gottschalk und Wetten dass..? zu Gast. Schon 1994 zeigten die Hobby-Turner - damals noch am Reck - dass sie wettsicher sind. Dieses Mal wollen sie mit dem Barren antreten.

Nicht nur Turnen will gelernt sein. Am Anfang der Barren-Wette stand die Frage: "Wie bekommen wir die Turner auf den Barren?" Schnell stand fest: Das geht nur mit einem Gabelstapler. Ein Mitglied der "Crazy Turnados" musste also erst den Gabelstapler-Führerschein machen - und dann üben, um seine Kollegen geschickt und möglichst ohne zu wackeln auf dem wippenden Barren zu platzieren. Rudi Hochenauer: "Zuerst dachten wir, die Wippe sei das Hauptproblem. Aber das Hauptproblem war am Ende der rote Kopf! Schließlich müssen wir fast drei Minutenn kopfüber auf dem Barren aushalten." Weiteres Problem: Rudi hatte im Sommer nicht viel Zeit zum Trainieren - da hat ihn die Mannschaft kurzerhand zeitweise durch einen Holz-Kumpel ersetzt. Weil er nicht immer zur Probe kommen konnte, fertigten die Jungs eine Holzfigur an - mit den exakten Maßen und dem Original-Rudi-Gewicht. Die hängten sie dann ersatzweise an den Barren. Bei Thomas Gottschalk treten die "Crazy Turnados" natürlich in Fleisch und Blut an - auch Rudi.

Video WD Barrenwette

You must have the Adobe Flash Player installed to view this player.
Go to top